|< << Einträge 646 - 643 >> >|

13. Februar 2022

Iglubau bei der Bergerbauern Reith

(gepostet im Bereich Berg)

IgluMitAussicht.jpgzoomPicture

Der Iglubau im Februar ist inzwischen eine liebgewonnen Tradition. Nachdem Familie Loitlsberger und Bergfexings in den letzten Jahren bei der Bosruckhütte und im Bodinggraben aktiv waren, ist heute die Bergerbauern Reith dran. Während zuhause schon die Winterlinge blühen, ist es am Kleinerberg noch tiefwinterlich. Die Forststraße zur Reith ist schön geräumt und sehr, sehr eisig. Fast ein Meter Schnee liegt hier noch. Bei der Reith borge ich mir bei Veronika eine Spitzschaufel und eine Astsäge aus. Die Kinder und ich starten sofort mit dem Bau. Leider ist die Harschschicht etwas dünn und zerbrechlich. Die Schneeziegel kommen daher in recht kreativen Formaten daher Aber zusammen schaffen wir doch ein recht nettes Iglu zu bauen, in dem alle Kinder Platz haben. Als Belohnung gibt es eine große Pfanne Kaiserschmarrn. Bis 1400 genießen wir die Sonne beim "Iglu mit Aussicht”.

Kommentare verfassen

12. Februar 2022

Grünberg

(gepostet im Bereich Berg)

GrnbergalmFeb2022.jpgzoomPicture

BlickZumGmundnerberg.jpgzoomPicture

Kurzentschlossen unternehme ich einen Abstecher zum Grünberg. Um 1400 ist beim Mülibankerl viel los. Es ist sonnig, doch der Wind ist heute sehr unangenehm. Ich folge der Karawane zum Grünbergbauern. Bis hier war es gatschig. Entlang der alten Piste ist es sehr eisig. Grödel wären da praktisch. Wie ich sehe, haben die erfahrenen Grünbergwanderer ihre Spike-​Chains montiert. Sowas brauche ich auch! Nach rund 1h erreiche ich die Grünbergalm. Im Windschatten des Technikhäuschen des Senders ist es warm und die Aussicht auf den Traunsee und das Höllengebirge ist schön. Auf dem gleichen Weg flitze ich in 30min wieder runter. Bei trockenen Verhältnissen sicherlich eine sehr schöne Familienwanderung. Oben gibt es einen schönen Spielplatz. Nur warum man im oberösterreichischen Salzkammergut Stiegl ausschenkt, bleibt ein Rätsel.

Kommentare verfassen

5. Februar 2022

Almuferweg

(gepostet im Bereich Berg)

Gangljodl.jpgzoomPicture

Zusammen mit Levian, Naomi und Deborah wandern wir von der Haltestelle Kothmühle entlang der Alm nach Grünau. Die Sonne tut sich im Almtal heute schwer und es ist kalt. Aber wir sind bestens ausgerüstet. Außerdem haben wir frische Krapfen von der Bruckmühle im Gepäck. Wie üblich nehmen wir zuerst das orographisch rechte Ufer. Bald entdecken wir ersten Spuren eines Bibers, die dann bis nach Gangljodl häufiger werden. Auch der erste Reisestein des Tages wird rasch von Julia gefunden. So vergeht die Zeit bis Grünau wie im Flug. Bei der Einkehr können wir uns in der gemütlichen Gaststube wieder aufwärmen und stärken. Es bleibt auch noch genug Zeit um am schönen Spielplatz im Ort herumzutoben, bevor wir um 1600 wieder den Zug retour zum Ausgangspunkt nehmen.

Kommentare verfassen

16. Jänner 2022

Eiskogel

(gepostet im Bereich Berg)

EiskogelJanuar2022.jpgzoomPicture

KronbergBlickZumSengsengebirge.jpgzoomPicture

Da sich der Nebel schon wieder nicht auflöst, unternehmen Julia, Erik und ich eine kurze Vormittagsrunde zum Eiskogel. Beim Kronbergbauern ist schon viel los, denn im Almtal als auch im Kirchdorfer Becken hält sich hartnäckig der Nebel. Im Gegensatz zur windstillen Bergerbauern Reith, weht hier oben starker Wind und im Wald rauscht es ordentlich. Beim Gattern verlassen wir den Trampelpfad und nehmen den westlichen Aufstiegsweg. Dieser ist nicht nur sonniger sondern auch deutlich windgeschützter. Außerdem sind hier kaum Leute unterwegs. Die Spur ist gut ausgetreten und kaum eisig. Nach 50 Minuten erreichen wir den windigen Gipfel. Erik platziert nur schnell seinen Stoaroas Stein und findet sogleich einen neuen bemalten Stein. Für den Abstieg wählen wir den direkten Weg. Dieser ist schon sehr eisig, aber die Kids haben extra viel Spaß. Bei der Jagdhütte legen wir eine Jausenpause ein. Aber so richtig gemütlich ist es nicht. Die fallende Temperatur kündigt die nächste Front an. Die letzten Meter sind dann in wenigen Minuten erledigt. Der Eiskogel ist auch im Winter eine empfehlenswerte und einfache Wanderung.

Kommentare verfassen

|< << Einträge 646 - 643 >> >|