|< << Einträge 19 - 16 >> >|

14. Juni 2002

Großer Woising

(gepostet im Bereich Berg)

HasiAmWoising.jpgzoomPicture

RinnerUndWildensee.jpgzoomPicture

Woising.jpgzoomPicture

Vom Offensee mit Gerald (aka Hasi) in zwei Stunden zum Rinnerstüberl und in weiteren zwei Stunden vorbei am Wildensee zum Appelhaus. Schon vor dem Rinnerstüberl zeigt sich die üppige Alpenflora. Bei der Hütte wird nur eine kurze Pause für eine kleine Bierstärkung eingelegt um gleich weiter zum Großen Woising zu marschieren. Das Plateau ist menschenleer und wir begegnen auf dem Weg zum Gipfel und retour keiner Seele. Das Gipfel selbst ist ein sehr guter Aussichtspunkt auf das Plateau des Toten Gebirges. Tief unten liegt der malerische Almsee. Es ist für die Jahreszeit ungewöhnlich warm und wir sitzen nach einem tollen Sonnenuntergang noch lange auf der Terrasse.

Am nächsten Tag ist es bereits in Früh schon extrem warm und die Route über den Rinnerkogel wird zugunsten eines Badetags geopfert. Hätte Hasi die Badehose eingepackt, hätte wir gleich beim Offensee bleiben können, aber so mussten wir zuerst nach Wels zurückfahren um uns dann in der eiskalten Alm zu erfrischen.

Kommentare verfassen

1. Mai 2002

Dümlerhütte

(gepostet im Bereich Berg)

BlickZumPyhrgas_1.jpgzoomPicture

Erster Mai ist Dümlertag. Bei noch massig Schnee über den Seegraben direkt zum Rote Wand Sattel wo einige Tourengeher sich auf den Weg zur Großen Stofferkarrinne eine Pause einlegen. Und von oben sieht man schon die Hütte. Moment. Heuer gibt es sogar einen Maibaum, aus St. Martin wie sich später herausstellt. Nicht schlecht. Bis zur Roten Wand schaffe ich es im Schnee nur mit Gamaschen leider nicht. Dafür gibt es auf Terrasse prächtigstes Gastgartenwetter mit tollem Panorama, sowie Showeinlagen in der Großen Rinne.

Kommentare verfassen

20. Oktober 2001

Nazogl

(gepostet im Bereich Berg)

HintereggeralmImNebel.jpgzoomPicture

GoldenerHerbst.jpgzoomPicture

Erstmals unternehmen Paps, Mutti und ich eine Tour die ich im Internet gefunden habe: Der für uns unbekannte Nazogl. Über die Liezner Höhenstraße gelangen wir zur Hintereggeralm. Anfangs ist alles noch komplett im Nebel. Selbst die Wegweiser sind kaum zu sehen. Während des Aufstiegs lichten sich aber die Schwaden und wir erblicken die vielen Almhütten. Nach 1h50min gelangen wir zum Gipfel mit grandioser Aussicht auf den Dachstein und Xeis. In weiteren 20 Minuten hinüber zum Angerkogel wo wir einen Pause einlegen. Der Abstieg erfolgt über das Aipl retour zur Alm. Tolle Lärchenverfärbung im "Goldenen Herbst".

Kommentare verfassen

14. Oktober 2001

Natternriegel

(gepostet im Bereich Berg)

AussichtVomNatternriegel.jpgzoomPicture

Von Oberlaussa wandern Paps, Mutti, Hubert und ich hinauf zum Admonter Haus. Der Weg ist recht abwechslungsreich und führt durch eine tolle Landschaft. Besonders der Seeboden wirkt recht lässig. Von der Hütte gelangen wir in weiteren 45min zum Natternriegel. Die Aussicht auf Buchstein und Hochtor ist toll. Abstieg wie Aufstieg zur Hütte etwa 2h.

Kommentare verfassen

|< << Einträge 19 - 16 >> >|